Service-Navigation

Suchfunktion

Kennzeichnung

Verbraucherinnen und Verbraucher wollen wissen (können), wie und unter welchen Bedingungen das hergestellt wurde, was sie täglich nutzen, kaufen und verwenden. Nur so können sie sich frei für oder gegen die jeweiligen Produkte entscheiden. Dass Inhaltsstoffe in Nanoform eingesetzt wurden, ist heute im "Kleingedruckten" von
•    Lebensmitteln
•    Kosmetika und
•    Biozid-Produkten zu erkennen.

Dort findet sich hinter dem Namen des jeweiligen Inhaltsstoffes der Hinweis "(nano)". Wann ein Stoff als "Nanomaterial" auf diese Weise kennzeichnungspflichtig wird, hängt von der Definition im jeweiligen Gesetz ab. Dass diese nicht einheitlich sind, ist für Verbraucher und amtliche Überwachung gleichermaßen ärgerlich.

Ohne Kennzeichnung

Diese drei Produktgruppen sind derzeit die einzigen, in denen Verbraucherinnen und Verbraucher durch eine Pflichtkennzeichnung Orientierung haben. Für Textilien, Arzneimittel, Verpackungsmaterialien und viele andere Produkte des Alltags ist das nicht der Fall. Auch am Anfang der Lebensmittelkette herrscht Intransparenz: Für Futter- und Pflanzenschutzmittel stehen Kennzeichnungspflichten bislang aus.

Freiwillig unklar

Während die Nano-Klammer nur für wenige Produkte Pflicht (und im „Kleingedruckten“ der Verpackungen zu finden) ist, treffen Verbraucherinnen und Verbraucher zugleich immer wieder auf auffällige Werbehinweise. Da wird zum Beispiel auf Reinigungsmitteln oder für Textilien mit "Nano-Effekten" geworben. Andere Hersteller gehen den umgekehrten Weg und versichern auf der Schauseite ihrer Produkte "Ohne Nanopartikel". Beides sind freiwillige Kennzeichnungen, die nach derzeitiger Rechtslage zulässig sind. In beiden Fällen ist jedoch nicht geklärt, welche Bedingungen dafür erfüllt sein müssen. Verbraucherinnen und Verbraucher können den Wahrheitsgehalt und den Nutzen in beiden Fällen also nicht abschätzen.


(Mai 2018)

Ihr Kommentar

Sie haben Fragen oder Anregungen zu den hier dargestellten Inhalten? Dann nutzen Sie die unten stehende Kommentarfunktion. Die Antworten auf Ihre Fragen finden Sie in der Rubrik „Sie fragen – wir antworten“.

Kommentare (0)

Es können folgende HTML Formatierungen verwendet werden: <b> <i> <u>

Fußleiste