Service-Navigation

Suchfunktion

Autopolitur mit Nano-Effekt?

Ich verwende eine Autopolitur, für die mit „Nano-Effekten“ geworben wird. Enthält sie Nanopartikel? Und können diese beim Auftragen des Pflegemittels auf den Lack über die Haut aufgenommen oder gar beim Polieren freigesetzt und eingeatmet?

Antwort

Der Nano-Effekt entsteht nicht durch Nanopartikel, die in der Politur wären. Stattdessen bringen Sie mit dem Aufreiben der Politur eine sehr dünne Schicht auf die Oberfläche des Autos. Sie ist nur wenige Nanometer dick und stark wasserabweisend. Dieser wasserabweisende Effekt entsteht allein durch die chemische Zusammensetzung der Schicht, nicht durch den so genannten Lotusblüteneffekt, der durch eine nano-strukturierte Oberfläche hervorgerufen wird (mehr dazu finden Sie in unserem Glossar).

Wird nun das Auto zusätzlich poliert, kann es in geringem Umfang zu Abrieb kommen. Die abgeriebenen Teilchen bestehen aus allen Bestandteilen der Politur und sind unterschiedlich groß. Ihre Größe bwegt sich weit überwiegend im Bereich von Mikrometern. Unter den normalen Anwendungsbedingungen sind keine weiteren Schutzmaßnahmen nötig. Soll eine so polierte Oberfläche zusätzlich geschliffen oder anders mechanisch bearbeitet werden, wäre allerdings ein Maskenstaubfilter anzuraten, wie er für alle staubenden Tätigkeiten empfohlen wird (mehr dazu im Interview Arbeitsschutz gilt auch im Hobbykeller). Zum Schutz von Haut, Augen und Atemwegen sollten Sie in jedem Fall die Anwendungsempfehlungen des Herstellers beachten.

Im Zusammenhang mit Farben und Lacken, die tatsächlich Nanopartikel enthalten, wurde bereits mehrfach untersucht, ob Nano-Teilchen frei werden, wenn Oberflächen geschliffen, poliert, zersägt oder anders mechanisch belastet werden. Ergebnis: Im Zuge dieser Prozesse werden zwar sehr kleine Fragmente der Kunststoffschichten frei. Sie sind jedoch nicht nano-klein. Die Nano-Partikel bleiben zudem dauerhaft im Kunststoff gebunden – auch in den sehr kleinen Fragmenten und Staubteilchen sind sie daher nicht einzeln zu finden.


(Dezember 2017)


Noch mehr Fragen und Antworten finden Sie in der Übersicht.

Kommentare (0)

Es können folgende HTML Formatierungen verwendet werden: <b> <i> <u>

Fußleiste