Service-Navigation

Suchfunktion

Nano Observatory: Umfassende Suche möglich

(05.07.2019) Bei der Europäischen Beobachtungsstelle für Nanomaterialien (Nano Observatory, EUON) laufen die Daten zusammen, die Europäische Staaten und Gesetzeswerke zu Nanomaterialien sammeln. In einer Datenbank kann nun jedermann nach konkreten Stoffen suchen.
 

Das Nano Observatory der Europäischen Union hat das Ziel, all jene Informationen, die zur Sicherheit und Anwendung von Nanomaterialien auf dem Europäischen Markt zu Verfügung stehen, an einer Stelle zu bündeln und allgemein zugänglich zu machen.

In einer Datenbank kann nun jeder nach Informationen zu über 300 konkreten Stoffen suchen, die in der EU derzeit als Nanomaterialien hergestellt und/oder genutzt werden. Dafür greift die Datenbank auf die die öffentlich zugänglichen Informationen aus den REACH-Registerierungen, den Registrierungen nach dem Kosmetik-Recht sowie den nationalen Datenbanken aus Frankreich und Belgien zu und verknüpft diese mit den Informationen der Europäischen Chemikalienagentur ECHA. 

Das Ergebnis ist eine umfassende Zusammenstellung über die Beschaffenheit der jeweiligen Stoffe, ihre Eigenschaften, möglichen Anwendungsfelder sowie Sicherheitsbewertungen.
 

Zum Nano Observatory: https://euon.echa.europa.eu/de/home
Direkt zur Datenbank (auf Englisch): https://euon.echa.europa.eu/de/search-for-nanomaterials
Mehr zu den Datenbanken und Produktregistern für Nanomaterialien in der Europäischen Union haben wir Ihnen hier zusammengestellt.
 

Hintergrund

Von den derzeit über 300 Nanomaterialien, die auf dem Europäischen Markt in Verkehr sind, sind nur 37 (!) bereits unter REACH registriert und damit auch bewertet. Ab dem Jahr 2020 müssen für alle Nanomaterialien, die in der EU hergestellt werden oder hierher importiert werden, umfangreiche Daten vorgelegt werden. Mit dieser neuen Verpflichtung werden auch mehr Informationen darüber vorliegen, wie die eingesetzten Stoffe genau beschaffen sind, in welchen Mengen sie hergestellt und wo sie eingesetzt werden (können). Die Informationen im Nano Observatory werden entsprechend angepasst.
 


Neugierig? Mehr Meldungen aus der Nano-Welt finden Sie in unserem Archiv.
 

Kommentare (0)

Es können folgende HTML Formatierungen verwendet werden: <b> <i> <u>

Fußleiste