Service-Navigation

Suchfunktion

Sonnencreme & Co. – Nanomaterialien in Kosmetik schnell erkennen 

(21.07.2020) Am Strand oder am Badesee, auf der Fahrradtour oder beim Stadtbummel gehört ein geeignetes Sonnenschutzmittel ins Gepäck. Ob in diesen Produkten oder in anderen Körperpflegeartikeln Nanomaterialien enthalten sind, verrät ein aufmerksames Lesen der Inhaltsstoffliste. Schneller geht es mit der App „ToxFox“ des Bundes für Umwelt und Naturschutz (BUND). Sie informiert über chemische Inhaltsstoffe von Kosmetik-Produkten.

Foto: www.pixabay.com

Nanomaterialien, die in Sonnenschutzmitteln oder anderen Körperpflegeprodukten verwendet werden, müssen bereits seit 2013 in der Liste der Inhaltsstoffe angegeben werden. Erkennbar sind sie an dem Zusatz „nano“, der in Klammern hinter dem Namen des betreffenden Stoffes steht. Mehr dazu hier.

Jedoch sind die Angaben auf den Verpackungen oftmals recht klein gedruckt und daher nicht immer auf den ersten Blick erkennbar. Hier kann die ToxFox-App des BUND hilfreich sein, um eine Kaufentscheidung zu treffen. Bereits beim Einkaufen gibt sie Auskunft über Nanomaterialien in Kosmetika. Über den Scan des Barcodes auf der Produktverpackung erfahren Verbraucherinnen und Verbraucher, welche Inhaltsstoffe in den Produkten enthalten sind. Derzeit bewertet die App neben Nanomaterialien auch hormonelle Schadstoffe.

Die ToxFox-App des BUND ist für Android und iOS verfügbar. Sie kann hier kostenlos heruntergeladen werden. Seit 2013 informiert sie über chemische Inhaltsstoffe in über 600.000 Kosmetika und Kinderspielzeugen.

Nanomaterialien in Sonnenschutzmitteln
Dazu gehören einige UV-Filter wie nano-Titandioxid, nano-Zinkoxid, nano-MBBT und nano-TBPT. Sie sind zum Teil immer wieder Gegenstand von Risikobewertungen und Sicherheitsuntersuchungen.

Mehr zu den Stoffen finden Sie im Glossar unter Titandioxid, Zinkoxid, MBBT, TBPT und in der Bildreportage "Kleinste Teilchen für den Sonnenschutz". 


Neugierig? Mehr Meldungen aus der Nano-Welt finden Sie in unserem Archiv.

Kommentare (0)

Es können folgende HTML Formatierungen verwendet werden: <b> <i> <u>

Fußleiste